Sonntag, 28. Oktober 2012

Halloween kulinarisch

Ich fand das Taschenbuch "Nanny Oggs Kochbuch: Ein überraschend nützlicher Almanach mit erstaunlichen Rezepten aus Terry Pratchetts Scheibenwelt" (Goldmann Verlag 2005) schon amüsant. Aber auch zu Halloween werden spezielle Rezepte angeboten. "Pikantes oder Süßes? Gruselige Snacks & Ideen für Ihre Halloween-Party" (KAMACO Verlag, 2012) ist als E-Book abrufbar. Folgt man den gespenstischen Anweisungen der AutorInnen Karina Matejcek und Markus Stolpmann, entstehen schmackhafte Zombies, Skelette, Mumien und weitere unheimliche Gestalten, samt symbolträchtigem Zubehör. Toll geschrieben!

Sonntag, 21. Oktober 2012

Beethoven und Krimi

Endlich habe ich es geschafft, meine Kurzgeschichtenmanuskripte zu sortieren. Beim Durchlesen der Storys erinnerte ich mich nur noch selten daran, wie ich auf die Ideen für diese oder jene Geschichte gekommen bin.
Einer meiner Krimis hatte mit der Musik von Ludwig van Beethoven zu tun. Seine  melancholische Mondscheinsonate inspirierte mich zu dem Text. Das fiel mir erst wieder ein, als ich die Klaviersonate auf Youtube fand. Die Schweizer Pianistin Evelyne Dubourg spielt da den 1. Satz Adagio sostenuto.

Freitag, 19. Oktober 2012

"Heute schon einen Mann eingefroren?" von Amrei Thieß

In einem früheren Post schrieb ich über E-Books, die jede Menge Fehler enthielten. Deshalb bevorzugte ich eine Zeitlang lieber Bücher.
Aber trotzdem sind E-Books unglaublich verführerisch. Man kann sie schnell herunterladen. Sie sind immer sofort lesbar und vor allem, sie wiegen nichts. Außerdem ist die Auswahl groß.
Vor einer Weile schaute ich in das (fehlerfreie) E-Book "Heute schon einen Mann eingefroren?" (Magma Verlag GbH, 2012) von Amrei Thieß. Es enthält drei Krimigeschichten, in denen es weder blutrünstige Opferbeschreibungen noch akribisch durchgeführte Detektivarbeit gibt.
Die Autorin geht nämlich anders an das Thema Verbrechen heran. Sie forscht zielgerichtet den Mordmotiven nach, kramt in der Psyche der Täter und holt deren düstere Geheimnisse ans Tageslicht. Ein Schuss Ironie ist natürlich auch dabei.
Unter dem Titel des E-Books steht: Tödliche Bosheiten von Amrei Thieß.
Wie wahr! Gern gelesen!

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Fotos von der Märchennacht 2012

Ölmühle e.V. stellte mir freundlicherweise einige Fotos zur Verfügung, die bei der Roßlauer Märchennacht 2012 entstanden. Ich möchte mich herzlich dafür bedanken.