Freitag, 10. Mai 2013

Kreativität

Ein Autor ohne Ideen? Undenkbar! Trotzdem brauchen Schreibende manchmal etwas Hilfe, um an Einfälle zu kommen. Es gibt viele Methoden, mit denen Assoziationen erzeugt werden können. Aus solchen Gedankenverbindungen entstehen dann leicht Ideen, die schließlich als Basis für einen Text dienen.
Die Techniken Brainstorming, Clustering und Mindmapping ähneln sich etwas. Im Mittelpunkt steht ein Wort oder Thema. Drumherum vermerkt man alles, was einem dazu einfällt. Es ist egal, wie abwegig das ist. Der Geist ist frei, auf der Suche nach Ideen. Er lässt in dieser Phase auch das Unmögliche zu. Das anschließende Sortieren kann dann oft schon überflüssig sein.
Autoren, die das kreative Arbeiten am Computer schätzen, nutzen spezielle Programme. Da wäre die FreeMind Software. Das Tool habe ich schon ausprobiert. Die Bedienung ist einfach. Es macht Spaß, auf diese Weise die eigene Fantasie zu stimulieren. Man kann FreeMind aber auch für andere Aufgabengebiete verwenden.
XMind ist ein weiteres Programm, das ebenfalls kostenlos ist. Damit habe ich jedoch noch keine Erfahrungen gesammelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen